StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | .
 

 Levinia Flowerstride

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Levinia Flowerstride

avatar

POSTS : 1
JOINED IN : 25.08.13

BeitragThema: Levinia Flowerstride   Di Aug 27, 2013 4:50 am



Wurzeln durchdringen den Staub

NAME;; Levinia "Levy" Flowerstride
GESCHLECHT;; weiblich
ALTER;; 18 Jahre
GEBURTSDATUM;; unbekannt ; feiert diesen am 17. Juli
WOHNORT;; Calumnya
GESELLSCHAFTSSTAND;; früher Unterschicht, inzwischen Mittelschicht
WESENSART;; Mensch

blut ist dicker als Wasser

ELTERN;;
Von ihren Eltern weiß Levinia nichts mehr. Sie hat keinerlei Erinnerungen mehr an sie, schließlich wurde sie von ihnen mit zwei Jahren ausgesetzt. Wahrscheinlich lag es daran, dass ihre Eltern zu wenig Geld hatten, und sich selbst kaum ernähren konnten, geschweige denn für ein Kind sorgen konnten. Manchmal wünscht sich Levy, dass sie etwas über ihre Familie wüsste, aber dann weiß sie auch, dass sie sie nicht mehr haben wollten, weshalb sie auch ziemlich sauer auf ihre Eltern ist.
SONSTIGE;; Nachdem sie ausgesetzt wurde, nahm eine alte Frau sie auf, und in deren Dorf sorgte man dann abwechselnd für das kleine Mädchen. Erst, als in ihrem 13. Lebensjahr ein Zeichen auf ihrer Hand erschien, wurde sie von ihnen verstoßen und landete auf der Straße, ohne Familie und ganz allein. Erst als sie im Widerstand aufgenommen wurde, fand sie in den anderen Widerständlern eine neue Familie, in der sie sich akzeptiert fühlte.

es kommt für euch die Zeit


GESINNUNG;; Widerständlerin
Levy lässt sich nicht gern in Kategorien einteilen, am wenigsten in gut und böse. Sie arbeitet für die Seite, auf der sie sich akzeptiert und aufgenommen fühlt, was schon seit einigen Jahren die Menschen aus dem Widerstand sind.
CHARAKTERTEXT;;
Levinia ist eine unglaublich treue Seele. Wenn sie einmal zu jemandem Vertrauen gefasst hat, wird dieser sie schwerlich wieder los, schließlich hat sie viel zu viel Angst, wieder verlassen zu werden. Allein zu sein mag sie gar nicht, da fühlt sie sich direkt schlecht. Sie braucht viel Trubel um sich herum, ob das nun Streitereien sind oder einfach eine Feier, ist ihr dabei vollkommen egal - es darf bloß keine Stille herrschen. Sie liebt es zu reden, aber sie kann auch gut zuhören.
Geheimnisse behält sie immer für sich, aber sie benutzt Informationen immer zu ihrem Nutzen, weshalb sie auch gern so viel wie möglich erfährt. Wer weiß schon, was davon noch nützlich sein könnte? Tatsächlich kann Levy aber auch sehr manipulativ sein, und zu ihrem Vorteil lügen, wobei es natürlich auch vorteilhaft ist, dass man sie nicht so leicht hinters Licht führen kann - dazu ist wenigstens ihre Gabe, das Lügen erkennen, sehr nützlich.
Ziemlich launisch kann sie auch sein, worauf man vorbereitet sein sollte, wenn man mit ihr redet, und sie nimmt sich vieles sehr zu Herzen. Vorsichtig ist sie auch, obwohl sie Situationen oftmals falsch einschätzt und die Gefahr unterschätzt.


STÄRKEN;; ...SCHWÄCHEN;; ...

kommunikativ
loyal
beliebt
nahkampfbegabt
manipulativ
Verlassensängste
anhänglich
launisch
selbstkritisch
überemotional

VORLIEBEN;; ...ABNEIGUNGEN;; ...

Nahkampf
lange Gespräche
Partys
laute Musik
Tanzen
Lügen
Klischees
Vorurteile
Blumen
triste Farben

ein wichtiger bestandteil des lebens

HAUS;; Air
KLASSE;; 10. Klasse
FÄHIGKEIT;; Lügen erkennen
WAHLFÄCHER;; Fechten ; Schwimmen ; Tanzkurs

alles liegt nun wüst und leer


VERGANGENHEIT;;
Viel weiß Levinia nicht über ihre ersten Lebensjahr, jedoch ist ihre Vermutung richtig, dass sie als Kind armer Eltern geboren wurde, die nicht arbeiten gingen und Schwierigkeiten hatten, überhaupt die Familie zu ernähren.  Levy war auch nicht gerade ein Wunschkind, sondern in der Familienplanung gar nicht vorgesehen - ihre Mutter war gerade erst siebzehn, als sie die Tochter bekam, eigentlich noch viel zu jung, und da sie auch noch nicht geheiratet hatte, war es schlichtweg der Skandal im Dorf, weshalb sie von ihren Eltern verstoßen wurde.
Dieses Schicksal widerfuhr auch Levinia mit vier Jahren, als ihre Eltern sie einfach auf der Straße aussetzten und sie allein ließen. Das Mädchen hatte gerade noch Glück, dass sie von einer alten Dame gefunden wurde, die sie bei sich aufnahm, da sie selbst keine Kinder mehr hatte. Die Frau und einige der anderen älteren Damen im Dorf sorgten dafür, dass Levy eine anständige Ausbildung bekam und versorgt wurde, weshalb sie sich dort auch sehr wohl fühlte. In diesen Jahren wuchs ihr Optimismus, sie wurde immer neugieriger und wollte mehr entdecken, um zu verstehen, wie die Welt funktioniert. Schon früh hatte sie ein gewisses Gespür dafür festzustellen, wann jemand log und wann nicht, jedoch war es eine bloße Ahnung, die sie nicht erklären konnte.
Als sie schließlich 13 Jahre alt war, erschien jedoch ein Zeichen auf ihrer Hand, das die anderen Dorfbewohner als Hexerei abtaten. Sie hatten zunehmend Angst vor dem Mädchen und warteten nur darauf, dass diese irgendein Zeichen von übernatürlichen Kräften zeigte, was ihr selbst jedoch nicht bewusst war. Jedoch spürte Levy nun ganz deutlich, wenn jemand log, und war sich darin komplett sicher, was einige Menschen verunsicherte.
Nur wenige Wochen später ging eines der Häuser durch einen Unfall in Flammen auf. Obwohl Levinia nichts damit zu tun hatte, wurde ihr die Schuld in die Schuhe geschoben, und das junge Mädchen aus dem Dorf vertrieben, wobei sie bloß knapp dem Tod entrinnen konnte, da einige der Bewohner sie aus Angst und Rache umbringen wollten. Monatelang irrte sie umher und lebte auf der Straße, wo sie sorgsam darauf achtete, das Zeichen auf ihrer Hand und ihre Fähigkeit zu verbergen.
Knapp sieben Monate später wurde sie schließlich erwischt, als sie jemandem die Brieftasche klauen wollte - dass es ausgerechnet jemand war, der die Wesen mit außergewöhnlichen Fähigkeiten verachtete und auch die Schule Calumnya zu Fall bringen wollte, war nicht gerade förderlich. Auf Levys Flehen hin verschonte er sie jedoch, und er hörte auch ihre Lebensgeschichte an, ohne mit der Wimper zu zucken.
Bevor Levy auch nur wusste, wie ihr geschah, nahm er sie zu den anderen Rebellen mit, wo sie erst mit viel Argwohn und Skepsis, dann aber auch mit ein wenig Respekt. Sie wurde bei den Widerständlern aufgenommen und lernte dort, sich zu verteidigen und zu kämpfen - tatsächlich fühlte sie sich dort auch zum ersten Mal wieder aufgenommen und akzeptiert, seit man sie verstoßen hatte. Schließlich erklärte sie sich auch bereit, auf die Calumnya zu gehen und dort für die Rebellen zu spionieren, weshalb sie nun auch ihre Tage auf der Schule verbringt und von dort aus wichtige Informationen an die Rebellen weiterleitet, um diesen zu helfen.


was gehört wohin

NAME;; Louise
ALTER;; 18 Jahre
AVATAR;; Phoebe Tonkin
STECKI -, SET - ODER CHARAWEITERGABE?;;
Nein
REGELSATZ;; - edit by Admin
© LAKESHA AUS WANTED

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 

Levinia Flowerstride

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
SOMMERNACHTSTRAUM ::  :: DIE AKTEN :: DIE REBELLEN-