StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | .
 

 Whatever you say ...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Isabella Brighton
SCHULLEITERIN
avatar

POSTS : 14
JOINED IN : 15.08.13

BeitragThema: Whatever you say ...   Fr Aug 23, 2013 5:41 am

WANN?`
24. April 1801

WO?
Schule "Calumnya" - Büro der Schulleiterin

WAS?
Isabella ist verärgert, weil es einige Beschwerden über Sias gab.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Isabella Brighton
SCHULLEITERIN
avatar

POSTS : 14
JOINED IN : 15.08.13

BeitragThema: Re: Whatever you say ...   Fr Aug 23, 2013 5:49 am

Isabella war ungeduldig, sehr ungeduldig. Die sonst eher so ruhige, ausgeglichene Schulleiterin tippte angespannt mit ihren Fingerkuppen auf ihren Schreibtisch. Ihr ernstes Gesicht verhieß nichts Gutes. Die roten Augenbrauen waren zusammen gezogen, die Lippen fest zusammen gepresst. Auf ihrem Sessel zurück gelehnt wartete sie ungeduldig auf ihren Kollegen Sias Densham. Einige Beschwerden von Schülern hatten sie erreicht und mittlerweile kannte sie Sias gut genug, um zu behaupten, dass diese Beschwerden durchaus zutreffen konnten. Was erlaubte er sich eigentlich? Ja, sie war jung. Vielleicht zu jung, um die Position der Schulleitung zu belegen. Aber sie war weder dumm noch schüchtern und nicht durchsetzungsfähig. Glaubte er tatsächlich, sie würde ihn das einfach so durchgehen lassen? Glaubte er wirklich, sie hatte Angst vor ihm? Sie war Magierin genau wie er. Zwar waren ihre Fähigkeiten eingeschränkt, doch das erging jedem Begabten so. Also war sie ihm nicht unbedingt unterlegen. Lag es daran, dass sie eine Frau war? War das der Grund, warum er glaubte, er konnte sich alles herausnehmen? Dann würde sie ihm zeigen, dass eine Frau mehr konnte, als Kinder hüten, kochen und sich um den Haushalt kümmern. Leise schnaubte sie und erhob sich aus ihrem bequemen Sessel. Sie musste sich ein wenig ihre Beine vertreten. Isabella ging zu ihrem Fenster und öffnete es weit. Kühler Wind schlug ihr entgegen und ließ ein paar Haarsträhnen herumwirbeln. Es regnete in ihr Büro. Das machte ihr aber nichts aus. Sie brauchte frische Luft, um einen klaren Gedanken zu fassen. Nicht, dass sie noch unüberlegt handelte. Das würde nicht zu der jungen Frau passen, die stets bedacht handelte.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 

Whatever you say ...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
SOMMERNACHTSTRAUM :: ZUKUNFT-